Schlagwort «Wirtschaft»

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 154

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Spritzen und Sterben; Chaos-RKI und Panik-Lauterbach; Wissenschaft und Politikignoranz; Wagenknecht über Lauterbach; Lügengebäude und Politikfanatismus; WHO über Pandemie; wirtschaftliche Hintergründe und politisches Theater

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 143

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Wachsender Protest; Gezielte Diffamierung; Entmündigte Gesellschaft; Unsichere „Impfungen“; Interessantes Interview; Skeptischer Virologe; Strenger Justizminister; Ungeklärter Betrugsverdacht; Dubiose RKI-Zahlen; Falsche Prognosen; Griechische Überwachung; Falscher Faktencheck; Fortgesetzte Umverteilung

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 113

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Alles auf den Tisch; Impfstoffe und Wirkung; Covid-19 und Kapitalismus; wirtschaftliche Folgen; Folgen der Digitalisierung; Daniele Ganser im Film

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 112

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Schauspieler und Experten; Testen und Impfen; Planer und Umsetzer; Geld und Gesundheit; Pharmakonzerne und Verbrecher; Behörden und Korruption; Wissenschaft und Freiheit

Wissenswertes 9: Über „nützliche“ und „unnütze“ Menschen

Hans-Peter Martin und Harald Schumann haben 1997 in ihrem Buch „Die Globalisierungsfalle“ einen Einblick in das Denken von Konzernlenkern, Politikern und Wissenschaftlern gegeben, der in der aktuellen, ausgerufenen Covid-19-Pandemie beachtenswert ist. Die zitierten Aussagen aus dem Jahr 1995 zeigen, was die Elite über die Bevölkerung dieses Planeten denkt. Daran dürfte sich nichts geändert haben.

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 64

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Krankheitsrisiko und Krankheitsfolgen, Intensivstation und Panikmache, Krankenhaus und Hirnschäden, Schnelltests in Schulen, Grundrechte und Politik, Wirtschaft und Pflegeheime

„Anschluss statt Wiedervereinigung“: Ökonom über Einheits-Folgen und Ostdeutschland 30 Jahre später

Auch nach 30 Jahren deutscher Einheit gibt es nicht die einst versprochenen „blühenden Landschaften“ in Ostdeutschland. Damit war nicht die Renaturierung des DDR-Gebietes gemeint. Es gibt manch kleineren und größeren „Garten“, wo wirtschaftliche Blütenträume wahr wurden. Der Ökonom Ulrich Busch hat im Gespräch einen Überblick gegeben.