Schlagwort «Medienkritik»

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 106

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Medienkritik von Holocaust-Überlebenden; Ignorierte Wissenschaft; Impfluenzer und unheimliche Ärzte; Ignorierte Genesene; Kritik aus den USA; Informationen aus der Schweiz; US-Impfkampagne

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 97

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Widerstand gegen Irrsinn; Merkel als Impfgutachterin; Geimpfte treiben Ansteckungszahlen hoch; Willkür der Corona-Politik; Widerstand gegen falsche Solidarität; Zahlen-Theater; Medienkritik; Polizeiwillkür und Macht-Angst; Wuhan-Labore als Quelle?

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 96

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise, jeweils als Momentaufnahme
Themen: Irrationale Politik; Merkel im Ausnahmezustand; Normalität und Lügen zur Impfpflicht; Impf-Folgen und Rechtsfolgen; Impfprofiteure und billige Alternative; Buch über Corona-Angst und Diskussion zu Überwachung; Propaganda-Matrix und Faktenchecker-Lügen

Diagnose der Panikdemie und Chancen für Therapie

Gezielt geschürte Angst ist das Kernelement nicht nur der bundesdeutschen Politik in der Covid-19-Pandemie, die am 11. März 2020 von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen wurde. Sie ist die treibende Kraft hinter dem Verhalten der Mehrheit der Menschen, die gehorsam den Anordnungen und Verordnungen der Regierenden folgen. Wie sie genutzt wird, welche Mechanismen mit ihr ausgelöst werden und welche Folgen das hat, beschreibt ein aktuelles Buch.

Nachrichtenmosaik Corona – Folge 56

Gesammelte Informationen und Nachrichten zur Corona-Krise
Themen: Verfassungsschutz gegen Kritiker, Medienmacht und -unheil, Tote nach Impfung, Hochstapler Lauterbach, Gerichtsurteil aus Wien, Mediathek-Tipp, ökonomisiertes Gesundheitswesen

Medienforscher Haller: Etablierte Medien „hautnah“ an der Berliner Politik

Der Medien- und Kommunikationswissenschaftler Michael Haller mahnt Medien und Journalisten, ihrer Aufgabe gerecht zu werden, aufzuklären. Das gilt aus seiner Sicht gerade während der Corona-Krise. Multipolar hat mit ihm darüber gesprochen und ihn auch gefragt, wie er die Aktivitäten der Landesmedienanstalten gegen Online-Medien einschätzt. Haller warnt, dass es nicht zu Erscheinungen einer Zensur kommen darf. Er fordert zugleich von den Medienkritikern, auf Tatsachen statt auf unbewiesene Behauptungen zu setzen – und von den Mainstream-Medien mehr kritische Distanz gegenüber der Politik.

Kritische Leser und ein „zahnloser Tiger“

Der Deutsche Presserat hat 2020 mehr Beschwerden von Zeitungslesern bekommen als in den Jahren zuvor. Die „auf Rekordniveau“ gestiegene Zahl zeigt laut Presseratssprecher Sascha Borowski, dass die Leser „klare und verlässliche Fakten“ wünschen. Sie hätten sich „besonders häufig“ an den Presserat gewandt, wenn sie am Wahrheitsgehalt der Berichterstattung zweifelten.